Archiv der Kategorie: Typo3

Typo3 Content Element Aufzählung um weiteren Aufzählungszeichentyp erweitern

Falls Typo3 7.6 mit Fluid Styled Content (fluid_styled_content) verwendet wird und in diesem Fall für Aufzählungen ein weiterer Aufzählungszeichentyp notwendig ist, hilft folgende Anleitung.

  1. Im Tsconfig das Feld Aufzählungszeichentyp um die neue Auswahlmöglichkeit erweitern:
  2. Danach im Typoscript Setup die Ausgabe ergänzen:
  3. Und abschließend in der passenden Fluid Template Datei die eigene Auswahlmöglichkeit hinzufügen. In diesem Fall betrifft es die Bullets.html

    Hinzugefügt wurde hier alles ab <f:case value=“3″>

    Danach sollte die Liste ausgegeben werden.

Eigene Page Felder auf Unterseiten vererben

Um per Typoscript eigene Felder auf Unterseiten vererben zu können, müssen diese im Install Tool in das Feld „addRootLineFields“ eingetragen werden.

Anschließend kann das Feld z.B. so vererbt werden:

In diesem Beispiel hat das Feld den Namen „tx_hintergrundbild“.

Typo3 7.6.x Ajax Login

Dies ist eine funktionierende Methode, um auch mit FeLoginMode „rsa“ ein Einloggen über das Frontend unter Typo3 7.6 zu ermöglichen

 

Globale Einstellungen Bilder ändern

In der ext_tables.php Datei einer Extension folgendes hinterlegen und je nach Wunsch ändern:

$GLOBALS[‚TCA‘][‚tt_content‘][‚columns‘][‚image‘][‚config‘][‚max_size‘] = 100000;
$GLOBALS[‚TCA‘][‚tt_content‘][‚columns‘][‚image‘][‚config‘][‚maxitems‘] = 500;

$GLOBALS[‚TCA‘][‚tt_content‘][‚columns‘][‚media‘][‚config‘][‚max_size‘] = 100000;
$GLOBALS[‚TCA‘][‚tt_content‘][‚columns‘][‚media‘][‚config‘][‚maxitems‘] = 500;

$GLOBALS[‚TCA‘][‚tt_content‘][‚columns‘][‚multimedia‘][‚config‘][‚max_size‘] = 100000;
$GLOBALS[‚TCA‘][‚tt_content‘][‚columns‘][‚multimedia‘][‚config‘][‚maxitems‘] = 500;

Typoscript – Gridelement HTML Datei(en) einbinden

Es wird vorausgesetzt, dass die Extension Gridelements installiert und ein erstes Gridelement mit der ID 1 angelegt wurde.
Um nun die gewünschte Gridelement HTML Datei einzubinden, reicht der nachfolgende Codeschnipsel aus.
Einzufügen im TS-Setup Bereich des Templates.

tt_content.gridelements_pi1.20.10.setup {
  1 < lib.gridelements.defaultGridSetup
  1 {
    cObject = FLUIDTEMPLATE
    cObject {
      file = fileadmin/template/gridelements/grid_12_fullwidth.html
    }
  }
}

Typoscript – Überschriften selbst definieren

Dafür müssen lediglich in der TS-Config und im TS-Setup Änderungen vorgenommen werden.

Änderungen TS-Config:

TCEFORM.tt_content {
header_layout.altLabels.0 = Standard
header_layout.altLabels.1 = H1 zentriert
header_layout.removeItems = 2,3,4,5,100
}

Änderungen im Typoscript Setup:

lib.stdheader >
lib.stdheader = CASE
lib.stdheader {
key.field = header_layout
default = TEXT
default.field = header
default.wrap = <h1>|</h1>
1 = TEXT
1.field = header
1.wrap = <h1 class=“center“>|</h1>
}

 

Typo3 7.6 und DCE Änderungen

Flexform für Links muss nun wie folgt aussehen:

 

Felder für ein einzelnes Bild können weiterhin wie folgt verwendet werden:

Hier eine beispielhafte Fluid HTML-Datei:

DCE Page UID auslesen

In einem DCE Fluid-Template ist es manchmal erforderlich die UID der Seite auszulesen, in der das Content-Element verwendet wird.
Dies ist mithilfe der Fluid-Variable {contentObject} möglich.
Auf die UID der Seite kann wie folgt zugegriffen werden:
{contentObject.pid}
Damit lassen sich z.B. DIV-Elementen in einer Schleife eindeutige IDs zuweisen. Natürlich in Kombination mit dem Schleifen-Iterator-Index.

Folgendes ist dann möglich:

<f:for each=“{field.items}“ as=“item“ iteration=“iterator“>
<div id=“uique-name-{contentObject.pid}-{iterator.index}“>…</div
</f:for>

Typo3 Extbase und FAL

Kurze Überblick von Abfragen und Funktion FAL betreffend:

Falls der Dateiname wie folgt zurückgegeben wird „file:123456“, so kann die nachfolgende Funktion den vollständigen Dateinamen zurück liefern.

Zu einem Datensatz gehörige Datei auslesen:

Aktuelle uid des Content Elements (CE) im Fluid Template auslesen

Manchmal ist es erforderlich einem HTML-Element in einem Fluid Template eine ID zu vergeben.
Hier hilft es die UID des aktuellen Content Elements in Kombination mit einem Begriff zu verwenden.
An die Informationen zum aktuellen Content Element gelangt man wie folgt:

{contentObjectData -> f:debug()}

Dieser Befehlt gibt alle Eigenschaften von contentObjectData aus.
Um nun explizit an die Uid zu kommen reicht der Befehlt {contentObjectData.uid}

Beispiel:
Auf einer Seite sollen mehrere Bootstrap Slider angezeigt werden.
Damit die vor und zurück Pfeile für die jeweiligen Slider greifen, ist dieser Ansatz erforderlich.

Der Wrapper des Sliders sieht demnach wie folgt aus:

<div id="carousel-{contentObjectData.uid}" class="carousel slide" data-ride="carousel"></div>

Und die Pfeile wie folgt:

<a class="left carousel-control" href="#carousel-{contentObjectData.uid}" data-slide="prev">‹</a>
<a class="right carousel-control" href="#carousel-{contentObjectData.uid}" data-slide="next">›</a>